Rehability goes London

Alhassané Baldé

Alhassane Balde schafft Paralympics Qualifikation. Mit technischer Unterstützung von Rehability könnte Alhassane in London nach Florian Sitzmann in Athen, Norbert Koch in Peking (beide ehemalige Rehability-Zöglinge) nun schon der dritte Paralympiade nach den Sternen greifen.
so macht Sponsoring Spass!

Alhassane Baldé auf dem Weg zu den Paralympics

Am vergangenen Wochenende fuhr Alhassane Baldé im Rennrollstuhl bei den Internationalen Schweizer Meisterschaften in Nottwil die 400m in 48,82 sec, was für ihn eine neue persönliche Bestleistung bedeutet. Damit unterbot der für den SSF Bonn startende Rennrollstuhlsportler die A-Norm für die Paralympics 2012 in London.

Ich habe gezeigt, dass der Abstand zur Spitze geschmolzen ist. Ich bin die Rennen auch von vorne gefahren, ohne wie sonst einzubrechen und habe in allen Rennen Top Ten Platzierungen erzielt. Das war eine neue positive Erfahrung.

teilte der auf seinen Paradedistanzen 400m, 800m und 1500m startende Athlet mit.
Die Bundestrainerin Marion Peters (Erfurt) will ihn aufgrund seiner bisherigen Leistungen dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) für eine Nominierung bei den Paralympics vorschlagen.

Über den Autor

Steffen Rupp

Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien