U22-Europameister 2012 im Rollstuhlbasketball

U22 Europameisterschaft Siegerfoto mit Eltern

Leon Schöneberg & Assistance-Coach Marco Hopp von den Rolling-Chocolate Heidelberg triumphieren im englischen Stoke Mendeville…

Ausgepumpt aber mächtig stolz und mit zwei Goldmedaillen im Gepäck kehrten die beiden Kirchheimer Rollstuhlbasketballer Leon Schöneberg und Marco Hopp (Assistance-Coach der U22) am Montag den 16 Juli aus der Geburtsstadt der Paralympischen Spiele in England zurück an den Neckar.
Einen Tag zuvor hatte die deutsche U 22- Nationalmannschaft in einem hochdramatischen Finalspiel gegen Titelverteidiger Schweden den lang ersehnten Titel aufopferungsvoll erkämpft.
Der mit gerade einmal 15 Jahren jüngste Spieler im Kader der Nationalmannschaft, Leon Schöneberg, der als eines der größten Talente im Rollstuhlbasketball gilt, konnte selbst einige Tage später sein Glück noch nicht fassen und brachte mit der Aussage:
„Ich hab das bis jetzt noch nicht richtig kapiert!“ seine Heidelberger Teamkollegen zum Lachen.
Verständlich, denn unter der Leitung von Bundestrainer Peter Richarz und seinem Co-Trainer Marco Hopp, seines Zeichens Head Coach des 2. Ligisten Rolling Chocolate Heidelberg, hatte die U22- Nationalmannschaft in der Woche vom 8. bis 16. Juli wirklich Großes vollbracht.
In der Vorrunde setzte sich die Mannschaft zunächst souverän gegen die Niederländer (77:34) und Italiener (75:40) durch bevor man mit den Gastgebern aus Großbritannien den ersten Brocken vor die Brust bekam. Als Topfavorit auf den Titel gingen die Hausherren engagiert zur Sache und machten es den deutschen Junioren schwer  den Anschluss zu halten. Doch am Ende konnten die Briten ihren Heimvorteil nicht nutzen, da die Mannschaft um Youngster Leon Schöneberg einen herausragenden Willen und eine mannschaftlich geschlossene Leitung zeigte und am Ende die Partie mit 51:47 knapp für sich entschied.
Damit sorgten die deutschen Rollstuhlbasketballer für die erste faustdicke Überraschung im Turnier und beendeten die Gruppenphase als ungeschlagener Gruppenerster.
Im Viertelfinale kam es gegen völlig überforderte Spanier zu einem wahren Schützenfest, sodass man völlig ungefährdet mit einem souveränen 76:21 Sieg ins Halbfinale einzog.
Im Halbfinale wartete mit der türkischen U22- Natio ein ernst zu nehmender Mitfavorit um die Europameisterschaft auf das Team von Peter Richarz und Marco Hopp.
Trotz der kraftraubenden Spiele zuvor überzeugte die deutsche U22- Mannschaft mit tollem Teambasketball sowie vollem Einsatz und konnte damit die hoch gewetteten Türken mit 83:74 aus dem Turnier kegeln.
Der Einzug ins Finale war damit perfekt und das Ziel Europameister war in greifbare Nähe gerückt…
Nun galt es das mit vielen herausragenden Talenten wie Laura Fürst (SV Reha Augsburg, einzige Frau im Team), Thomas Böhme (RSV Lahn-Dill), Kai Möller (Hannover United), Jens Eike Albrecht (RSB Team Thüringen) und eben Leon Schöneberg (Rolling Chocolate Heidelberg) gespickte Team, darauf einzuschwören noch einmal alles für den gemeinsamen Erfolg zu geben!
Denn im Finale wartete niemand Geringeres als der Titelverteidiger Schweden, der ebenfalls über einen Kader mit mehreren Weltklasse-Nachwuchstalenten verfügt.
Für Marco Hopp bedeutete das erreichte Finale damit eine sehr kurze Nacht, denn zur Vorbereitung auf den großen Show Down, wertete er bis in die frühen Morgenstunden akribisch Videomaterial des Gegners  und Aufzeichnungen zu den eigenen Stärken und Schwächen für die wichtige morgendliche Videobesprechung  mit der Mannschaft aus.
Am Sonntag den 15.Juli um 15:45 kam es zum langersehnten Tipp-Off des Alles- oder- Nichts- Finales für die deutschen Junioren. Von Beginn an entwickelte sich eine hochdramatische Partie auf Biegen und Brechen und mit ständigen Führungswechseln.
Doch trotz des Auf und Ab behielten die deutschen U22- Junioren am Ende die Nerven und konnten sich in der Endphase des Spiels, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, entscheidend absetzen. Am Ende halfen auch die insgesamt 32 Punkte von Schwedens  Ausnahmetalent Joakim Lindblom nicht mehr um die drohende Niederlage für den Titelverteidiger abzuwenden. Mit 62:53 gewann das Team um Leon Schöneberg und Co-Trainer Marco Hopp überraschend aber hochverdient die U22- Europameisterschaft 2012 und lag sich noch lange nach dem Abpfiff der Partie zwar völlig am Ende ihrer Kräfte aber freudestrahlend in den Armen…

Die Rolling Chocolate gratulieren der U22-Nationalmannschaft zu diesem hart erarbeiteten und verdienten Erfolg!!!

Über den Autor


Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien