IQCath: Der Kopf, der mitdenkt

Eine vergrößerte Prostata, eine Ausbuchtung in der Harnröhre, eine Harnröhrenverengung und Vernarbung – alle Diagnosen können zu einer Problematik beim Kathetern führen. Die patentierte Kugelkopfspitze des IQ-Cath Katheters verhindert, dass die Spitze die Harnröhre verletzt.

Der Kopf des IQ-Cath besteht aus einer weichen Kugel, die auf einem hochflexiblen Schaft sitzt. Durch diese Kombination kann der Katheter nahezu ungehindert Engstellen und Ausbuchtungen passieren. Die weiche Kugel findet den Weg zur Blase quasi allein.

Alle Katheter werden einzeln geprüft

Die starre Führungszone verleiht den Katheter einen festen Halt. Der Konnektor am Ende des IQ- Cath ist weich und griffig und passt auf alle gängigen Urinbeutel.

Den IQ-Cath gibt es sowohl als hydrohil beschichteten Katheter als auch als Gelkatheter.

Um den Anwendern eine möglichst hohe Sicherheit zu bieten, werden alle Katheter einzeln geprüft.

Der 43 cm lange IQ-Cath ist 5 cm länger als herkömmliche Katheter. Es gibt ihn in den CH-Größen 10-18 (hydrohile Version) und 12-16 (Gelversion) mit und ohne Auffangbeutel.

Über den Autor


Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien