Chairskating-Workshop in Frankfurt

Der Skatepark im neuinstallierten Osthafenpark in Frankfurt ist eine der wenigen Skateparks in Deutschland, die einen barrierefreien Zugang haben.
Im Rahmen des Sommerfests von rehability hat sich Julius Gerckens, einer der jungen Chairsakter (Rollstuhlscating) in Deutschland,  aus Hamburg bereit erklärt, seine Tricks vorzuführen.

Es ist egal, ob man auf zwei, drei oder vier Rädern fährt, Rollerfahrer, Skateboarder, BMX-Fahrer und ein Inline-Skater drehen ihre Runden, jung und älter ist vertreten. Mädels am Rand dürfen natürlich auch nicht fehlen…
Erst nur aus den Augenwinkeln, doch spätestens nach dem ersten Sturz wandern die Blicke der Skater offen in Julius’ Richtung, ob man helfen könne. Danach kommen neugierige Fragen und einige Zuschauer versammeln sich am Rand. Ein Rollifahrer und zwei Fußgänger sind Julius’ gelehrige Schüler, da sind Stürze unausweichlich, doch auch das Aufstehenlernen gehört dazu. Auf der Halfpipe ist viel los, doch Zusammenstöße gibt es keine, da man sich zwecks Reihenfolge abspricht. Die Atmosphäre ist lässig, Julius zeigt seine moves, ein drop in auf 2 Rädern, ein one wheel spin, das Um-sich-selbst-drehen auf einem Antriebsrad und mit Karacho rast er durch die bowl mit senem box-wheelchair. Kühlung ist zwar wichtig, doch auf die Ausrüstung zu verzichten wäre leichtsinnig, daher sieht Julius mit seinem Motorradhelm und dem Rückenschutz eher aus wie ein Käfer im Chitinpanzer. Nach dem Fahren fachsimpeln Chairskater und Skateboardfahrer gemeinsam über Technik und Verbesserungsmöglichkeiten.
Danke, Julius, für den großartigen Workshop, der hoffentlich bald wiederholt wird!

IMG_0744 IMG_0994_1IMG_0691_1

IMG_0633_1

Über den Autor


Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien