Feuerwehr und Sonne: ein toller Tag beim Rolli-Kids-Action-Day

“Kann das noch fahren”, fragt die kleine Julia und zeigt auf das alte Feuerwehr-Auto der Heppenheimer Freiwilligen Feuerwehr, Baujahr 1932. Fahren und hupen, antwortet der Einsatzleiter und freut sich, den Oldtimer vorführen zu können. Alle steigen ein, Julia sitzt vorne und betätigt noch einmal die Glocke neben dem Beifahrersitz, bevor es losgeht.

Feuerwehr war das Motto bei unserem jährlichen Rolli Kids Action Day auf dem Gelände von Rehability Heidelberg am 16.09.17. Flammen und bunte Luftballons erwarteten die Besucher. Große und kleine Feuerwehr-Autos bestimmten das Gesamtbild, ebenso große und kleine Feuerwehr-Leute, insgesamt kamen rund 400 Gäste.

Es gab viele Angebote beim Rolli Kids Action Day, von allem rund um die Feuerwehr über eine Schminkstation bis zur traditionellen Hüpfburg. Das Beste war, mitzumachen und sich treiben zu lassen. Da malten zwei Kinder im langen, weißen Kittel etwas selbstvergessen nach und nach die Malstation mit dem Waschbär aus. Ein Mädchen erklärte, an welcher Stelle der heiße Draht am schwierigsten ist, nämlich am Anfang gleich. Ein Junge zog die Schutzbrille seines Feuerwehrhelms tief ins Gesicht, fixierte den Feuerwehrschlauch und löschte das brennende Spritzhaus.

Die Zeit flog dahin an diesem sonnigen Samstag, wie die Luftballons im Wind oder an Rollstühlen befestigt. Ein kaputtes Auto wurde zerlegt und ein brennendes Haus professionell  gelöscht. Dann regnete es. Und jetzt kam die große Stunde der Kapelle, die unterm Dach einfach weiterspielte, auch die Schminkstation ging ungerührt weiter. Und unser großes Kids-Reha-Center war zum ersten – aber sicher nicht zum letzten Mal – richtig voll.

Wir hatten nun erst Recht Gelegenheit, euch die Ausstellungshalle mit Rollstühlen und Sitzschalen zu präsentieren, den Service-Bereich und die Spiel- und Ausruhecke. Es war ein guterTag, rundherum super abwechslungsreich, sagt Jule Heil dazu, die Leiterin des zeitgleich eröffneten Kinder-Zentrums. In entspannter Atmosphäre und mit viel Zeit konnte angesprochen werden, was man auf dem Herzen hatte, sofort habe sich der Wunsch nach weiterführenden Beratungsstunden ergeben.

Natürlich hatten wir uns keinen Regen erhofft. Aber die Burger brieten, es gab weiterhin Zuckerwatte und die Kapelle spielte ‚What a feeling‘ aus dem Film ‚Flashdance‘. Und dann kam wieder die Sonne raus. Die Hüpfburg wurde wieder aufgeblasen und wieder ging die Hupe des alten Feuerwehr-Autos. Julia saß wieder an Bord und das Auto drehte eine letzte laute Runde, für dieses Jahr.

 

Das gesamte Rehability Team bedankt sich für die tolle Unterstützung bei der freiwilligen Feuerwehr Wieblingen, der Feuerwehr Heppenheim (Oldtimerabteilung), der Feuerwehr Neckarhausen und unseren Partnern !

 

Über den Autor


Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien