Paravan eröffnet Kompetenzzentrum im Großraum Köln

Maßgeschneiderte Fahrzeugkonzepte für behinderte Menschen
Die Paravan GmbH eröffnet ein weiteres Kompetenzzentrum im Rehability-Glas-Palast, Schlossertraße 33 in Lindlar. Die neue Einrichtung mit Schwerpunkt Behindertenmobilität – vom E-Rollstuhl bis hin zum individuellen Fahrzeugumbau und Beratung – stellt eine ideale Ergänzung für die ganzheitliche Versorgung behinderter Menschen dar. Alles an einem Standort – diese Vision konnten die Macher von Paravan, der REHABILITY Reha-Fachhandel GmbH und dem Fahrzeugumrüster F. Sodermanns Automobile GmbH gemeinsam realisieren.
„Für unsere Kunden ist der Großraum Köln ein ganz zentraler Punkt“, sagt Vertriebsleiter Ralf Schnizer.
Zudem ist es für Paravan strategisch wichtig im bevölkerungsreichsten Bundesland eine dauerhafte Präsenz zu haben. Kurze Wege und eine umfassende individuelle Beratung sind gerade für Menschen mit Behinderung extrem wichtig. Um eine optimale Rundumbetreuung zu ermöglichen, betreiben die beiden Marktführer in diesem Segment, die Paravan GmbH – als Hersteller und Umrüster – sowie die F. Sodermanns Automobil GmbH – als Umrüster – wirtschaftlich unabhängig voneinander das Informationsbüro zur Beratung und Bedarfsermittlung für mobilitästeingeschränkte Menschen. „Es ist sehr gut, dass wir mit unserem langjährigen Lizenzpartner einen sehr kompetenten Partner auf diesem Gebiet gefunden haben“, so Schnizer. „Schon in der Vergangenheit kamen sehr viele Anfragen aus dieser Region und diese können jetzt direkt vor Ort bedient werden.“
„Gemeinsam mit starken Partnern, bieten wir zukünftig unter einem Dach ein umfangreiches Leistungsund Produktportfolio, um die sehr individuellen Bedürfnisse von Menschen mit
Bewegungseinschränkungen an“, sagt Dietmar Bendinger, Niederlassungsleiter in Heidelberg. Zukünftig wird er auch für das neue Kompetenzzentrum in Lindlar zuständig sein – mit dem bewährten „Alles aus einer Hand“-Konzept, für die Mobilität behinderter Menschen: mit einer großen E-Rollstuhl- und Fahrzeugausstellung, einer individuellen Erstberatung inklusive Fahrprobe, der PARAVAN Fahrschule, mit Kräftemessungen und detaillierte Bewegungsanalysen im mobilen Testfahrzeug durch Sachverständige und Fahrlehrer vor Ort sowie der Fahreignungsbegutachtung nach Fahrerlaubnis-Verordnung FeV, §11 durch amtlich anerkannte Sachverständige des TÜV. „Um schwerstbehinderten Menschen das selbstständige Autofahren zu ermöglichen, ist eine individuelle Betreuung und Fahrzeuganpassung nötig“, ergänzt Paravan-Fahrlehrer Carsten Seidler, „damit die Betroffenen wieder am Leben teilhaben können.“
„Die Kooperation bündelt das Know How von Sodermanns und Paravan“, sagt Frank Sodermanns, Geschäftsführer der F. Sodermanns Automobile GmbH aus Wassenburg. Zudem schafft das neu geschaffene Kompetenzzentrum für die Kunden aus dem Westen Deutschlands eine Plattform mit kurzen Wegen und individuellen Service, wenn es darum geht schwerstbehinderten Menschen das selbstständige Autofahren zu ermöglichen. Das gilt auch für Anpassungen, um als Beifahrer mitfahren zu können sowiefür Eltern mit behinderten Kindern.
Kontakt:
c/o Anke Leuschke, Pressereferentin Paravan GmbH
Tel. 0172/ 7916987 bzw. 07387/ 29 99 510
E-Mail: paravan@leuapress.de

Über den Autor

Alexa Heinzmann

Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien