Rollstuhlbasketball rockt Heidelberg!

Deutschlands Spitzenteams lassen beim 9. Susanne- Roemelt- Gedächtnisturnier in Heidelbergs Süden das Parkett brennen…
Am Samstag, den 21.09.2013 ist es endlich soweit: Die Rollstuhlbasketballer der Rolling Chocolate laden Deutschlands Topteams zum sportlichen Duell an den Neckar. Im Rahmen des 9. Susanne-Roemelt- Gedächtnisturnier, welches an die früh an Krebs verstorbene Vereinsmitbegründerin Susanne Roemelt erinnern soll, kommt es zum sportlichen Schlagabtausch der Superlative. Von 9-19 Uhr stehen sich die Mannschaften aus Gotha, Frankfurt, Essen, München, Jena und natürlich Heidelberg im sportlichen Wettkampf gegenüber und kämpfen um den heißbegehrten Turniersieg und die diesmal nochmals aufgestockte Siegprämie.

Durchs Programm führen sie, die SGK Rolling Chocolate

Für die Rolling Chocolate stellt das Turnier einen letzten absoluten Härtetest vor ihrer bereits eine Woche später beginnenden ersten Saison in der 1. Rollstuhlbasketball- Bundesliga seit 10 Jahren dar.
Mit Gotha und Frankfurt hat man gleich zwei momentane Mitfavoriten um die Deutsche Meisterschaft im Turnier, die schon in der letzten Erstligasaison mächtig für Furore gesorgt hatten.
Optimale Voraussetzungen also für das junge Aufsteiger-Team von Marco Hopp seine Leistungsfähigkeit erneut zu testen und sich mit den besten Rollstuhlbasketballern, die dieses Land zu bieten hat, zu messen.

Eröffnet wird das Turnier offiziell um 12 Uhr mit den Grußworten des Präsidenten der Rolling Chocolate Herrn Benjamin Scherke und der 2. Vorsitzenden des Hauptvereins, der SG Heidelberg- Kirchheim, Frau Marliese Heldner.

Bereits um 9 Uhr startet der Gastgeber ins Turnier und muss sich in seinem ersten Gruppenspiel mit dem deutschen Vizemeister und –pokalsieger Mainhatten Skywheelers aus Frankfurt am Main auseinandersetzen.

Die Finalspiele werden ab 15.15 Uhr angepfiffen und versprechen jede Menge Aktion und Spannung. Wer am Ende als jubelnder Sieger den heißbegehrten Pokal in Höhe stemmen darf, das wird im großen Finale, welches um 17.45 Uhr beginnt, zwischen den beiden Gruppensiegern der Vorrunde ausgefochten und stellt damit sicherlich das sportliche Highlight des Tages dar.

Neben den zu erwartenden sportlichen Highlights ist aber auch abseits des Hallenparketts einiges geboten. So locken eine große Tombola mit vielen attraktiven Preisen  sowie die freundliche Bewirtung der Gäste mit kulinarischen Leckerbissen die Besucher zum Verweilen egal ob mit Freunden oder der ganzen Familie.

Der Erlös der Tombola fließt zu 100 % in die Jugendförderung des Vereins, welche im Heidelberger Rollstuhlbasketball traditionell einen besonderen Stellenwert innehat.

Zur Einstimmung auf die Finalrunde präsentiert die Musicalgruppe „Wheelchairica- alles Inklusive der KSG Rhein-Neckar e. V.“ als Event des Tages Auszüge aus ihrem brandneuen Rollstuhlmusical.

Außerdem genießen alle Besucher freien Eintritt…

Abgerundet wird das Turnier durch die Siegerehrung der besten Turniermannschaft, welche den zuvor hart erkämpften Pokal aus den Händen von Heidelbergs Oberbürgermeister  und Schirmherr der Veranstaltung Herrn Dr. Eckart Würzner in Empfang nehmen darf!

Ob sich die Heidelberger bei der starken Konkurrenz durchsetzen können?

Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie vorbei, wenn es am kommenden Samstag, den 21.09.2013, in der Halle 1 des Sportzentrums Süd, Harbigweg 11, in Heidelberg-Kirchheim heißt: Rollstuhlbasketball rockt Heidelberg!

Lassen Sie sich begeistern… Denn Ihre Begeisterung ist unser Erfolg!!!

Über den Autor


Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien