REHAB Karlsruhe – Quo vadis…?

Michael Heil, Geschäftsführer von Rehability, hat bei unseren Kollegen von rollingplanet.de seinen ganz persönlichen Rückblick auf die Rehab in Karlsruhe gehalten. Ein kleiner Auszug:

Schließlich ist Karlsruhe meine ganz persönliche Hausmesse, und die Erinnerungen daran sind sehr vielfältig. Schon 1984, dem ersten Jahr, in dem ich noch als junger Frischling im Rollstuhl als Mitglied der Sportgruppe rund um den Youngster Sopur dabei sein durfte, war die Messeluft eine ganz besondere.

Wie bei Firmen mit vielen Ideen und wenig Geld war die Gestaltung des Standes eher dürftig. Wir hatten ein paar Rollstühle – damals revolutionär bunt statt chromfarben und kompakt in der Bauweise statt weit ausladende Kisten mit langem Fußrastenvorbau und Armlehnen. Da brauchte es keinen ausgefeilten Messebau. Die Standgestaltung war geprägt von Bastmatten und Holzkisten. Mit damals zirka 35 Quadratmetern – gefühlten 15 Quadratmetern, weil alles vollgestellt war – erwies sich der Auftritt trotzdem als der reinste Magnet. Endlich waren Farbe und Design im Rehaspiel.

Später, als ich in Karlsruhe meine erste eigene Messepräsenz mit meiner neuen Firma Rehability gestalten musste, war das ähnlich. Wenig Kohle, dafür eine Menge Ideen und den Vorteil, als ehemaliger Marketingleiter von Sopur ein paar Vorzüge durch die Messeleitung zu genießen. Christiana Hennemann, mitverantwortliche Mitarbeiterin der REHAB hatte ein Einsehen, dass Strohballen, Baugerüst und Metallzaun statt perfekter Industrie-Messewand irgendwie Charme hatten und dem Gesamtbild zwar vielleicht nicht unbedingt zuträglich waren, aber doch irgendwie avantgardistisch daher kamen.

Die bemalten Ölfässer und später ein Dach mit Wasserrinne, aus dem dann Orangensaft gezapft werden konnte, waren Kreationen, die ich mit der Messe der vergangenen 20 Jahre verbinde. Dieses Jahr hatten wir mit über 200 Quadratmetern Fläche nicht nur den größten Händlerstand, sondern mit der Standparty am Freitag Abend zusammen mit Otto Bock auch den größten Anteil am Come together.

Über den Autor


Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien