The American Wheeldream

oder
Rehability ist das, was in Amerika schon gelebt wird!

Zu Besuch Studenten aus Pittsburgh, USA bei Rehability zum Thema Orthopädie und Reha.
Die ersten Eindrücke von anderen Sanitätshäusern waren für die jungen Studenten sehr überraschend.

„In Deutschland wird Reha noch als medizinischer Bereich angesehen – kühl, distanziert, fast schon ein Tabuthema. In Amerika wird das Thema gelebt. Nicht Trübsal blasen sondern es wird das Beste aus der Situation gemacht. Klar gibt es hier und da Einschränkungen, aber dank der modernen Technik und den entsprechenden Hilfsmittel muss heutzutage niemand mehr auf etwas verzichten. Vor allem wird jeder ermutigt und eingebunden in soziale und gesellschaftliche Bereiche mitzuwirken.
Ein Beispiel dafür ist der Sport. In Deutschland fragt der Reporter noch „Ohh wie toll, das ist ja sagenhaft. Oder was muss sich für Rollstuhlfahrer ändern, damit ihr das noch besser werden kann.” Die Diskussion um Inklusion ist auch ein großes Thema.
Hingegen in den Staaten wird gefragt „warum hast du diese Taktik angewandt, was erwartest du von den nächsten Spielen“. Man merkt die Behinderung wird komplett weggelassen. Mitmachen und Dabeisein ist selbstverständlich.

Wie in Heidelberg. Kaum betritt man das Aktiv-Reha-Center, merkt man schon, dass es hier keine triste Verkaufsatmosphäre gibt. Statt steriler oder nüchterner Ausstellung ist das hier kunterbunt, Lebensfreude und ernsthaftes Interesse an dem Kunden wird spürbar durch viele Mitarbeiter in der Ausstellung, viel Material, Musik im Hintergrund und ein Bistro statt einem Tischchen in der Ecke. Uns würde es nicht wundern, wenn jetzt vor uns ein Rollstuhlfahrer die Treppe runter rollen oder hier eine Halfpipe stehen würde.

Da merkt man schon den Unterschied zu den anderen Geschäften, die wir besucht haben. Besonders beeindruckend fanden wir die vielseitigen Kurse und Events, nirgendswo in Deutschland bekommt man ein solches Paket an Top Beratung, komplette Versorgung in allen Bereichen der aktiven Rehaversorgung und Gemeinschaft sowie Hilfestellung mit den Veranstaltungen.“

 

 

Überzeuge dich selbst und besuche das Aktiv-Reha-Center bei einem virtuellen Rundgang oder vereinbare einen Beratungstermin unter info@rehability.de oder Tel.: 06221 7054 0

Über den Autor

Alexa Heinzmann

Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien