Sport für Amputierte – Klettern und Tanzen mit und ohne Prothese

Einschränkungen sind oft nur Kopfsache! Spätestens nach den Paralympics weiß jeder das Sport auch mit Prothese und Amputation kein Hindernis darstellt. Im Gegenteil Sport steigert die Lebensqualität und führt zurück aus dem Tief der Amputation in die farbenfrohe Gesellschaft.
Es muss nicht gleich der Kilimandscharo sein – auch in der Kletterhalle gibt es schnelle Erfolgserlebnisse, egal ob nach Amputationen oder mit Dysmelie.
Beim Klettern werden das Gleichgewicht und die Konzentrationsfähigkeit gefördert, die Muskulatur wird gestärkt und gestrafft, und gut für den Rücken ist Klettern auch. Das Selbstbewusstsein wird durch spürbare Erfolge gestärkt. Durch das gemeinsame Training wird Verantwortung füreinander übernommen. Tipps werden ausgetauscht und Erfahrungen werden weitergegeben und geteilt. Klettern ist mit und ohne Prothese möglich.
Auch Tanzen will gelernt sein – gerade auch nach einer Amputation. Tanzen dient der Pflege von zwischenmenschlichen Kontakten, fördert die Gesundheit und verbessert die Selbst- und Fremdwahrnehmung. Sich gemeinsam bei schöner Musik zu bewegen, den Rhythmus spüren und ihm folgen – das ist Lebensfreude pur.
Mehr Informationen und Termine findet ihr hier
Verpasst nicht unser Messerevival in Heidelberg am 10.Oktober ab 18.00 mit innovativen Produkten von der Fachmesse Rehacare in Düsseldorf! Begleitet mit  afrikanischem Abend dazu passende Musik, Basar und kulinarische Spezialitäten. Weitere Termine in Frankfurt und Dresden. Mehr Infos gibt es hier.

Über den Autor

Alexa Heinzmann

Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien