David Lebuser wird 3. bei der Chairskating-Weltmeisterschaft in Texas 2015

Bisher waren es nur wenige, die vereinzelt ihrer Leidenschaft zum Extremen per Rollstuhl nachgegangen sind – spätestens aber seit Aaron „Wheelz“ Fotheringham oder Pedro Henrique durch ihre Rollstuhl-Backflips via Internet weltweit bekannt geworden sind, wird der Extremsport Chairskating auch bei jungen Rollstuhlnutzern immer beliebter. In anderen Ländern existieren bereits Wettbewerbe sowie Veranstaltungen, bei denen sich ausgetauscht und gemessen werden kann. „Nun wollen wir dies auch in Deutschland für alle Interessierten möglich machen. Gemeinsam! Das Extreme ist im Rollstuhl- und Behindertensport angekommen!“ so Lebuser. WCMX (WheelchairMX) ist die Bezeichnung für den Sport, bei dem sich Rollstuhlfahrer im Skatepark, ähnlich wie BMXer oder Skateboarder, bewegen.
Bei dieser 1. Offiziellen WM ist auch zum ersten Mal ein bundesdeutsches Mannschaftsteam bei den sogenannten WCMX-Weltmeisterschaften dabei.  Das Team bestand aus einer Dame, Lisa Schmidt, dem Nesthäkchen Paul Engel (14 Jahre), David Lebuser und Phlipp Cierpka, der als 12. ebenfalls ein beachtliches Ergebnis vorlegte.  Unterstützt wurde die Mannschaft durch unseren Kollegen Patrick Krause, der als Techniker mitfuhr.

 

Fotos: Anna Spendelndreier

WCMX_Dallas_2015_073_1 WCMX_Dallas_2015_065_1

WCMX_Dallas_2015_063_1 WCMX_Dallas_2015_05_1

 

Über den Autor


Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien