Inko-Talk Juni: Sorgenfreie Urlaubszeit

Schluss mit dem Leidensdruck – Mit der Serie „Inko-Talk“ zeigen wir, wie man den Alltag wieder unbeschwert und mit mehr Intimität genießen kann. Ein unangenehmes Thema? Unsere Experten sind mit Rat und Tat bei jeder Frage für euch da, denn Beratung und Service steht bei uns im Fokus.

Inko-Talk Juni: Sorgenfreie Urlaubszeit
Die Urlaubszeit steht vor der Tür, und der eine oder andere unter euch hat sich schon gefragt: Wie „läuft“ das jetzt mit dem Flug ab? Was muss ich auf meiner Reise beachten???“
Egal wohin es geht, wichtig ist zunächst die richtige Planung. Damit auch ihr euren Urlaub unbeschwert genießen könnt, haben wir einige Tipps und Tricks für euch gesammelt, denn ein Handicap sollte kein Hindernis für euren erholsamen Urlaub sein.

Hilfsmittel auf mehrere Gepäckstücke verteilen – Sollte ein Koffer doch einmal verloren gehen, hat man wenigstens noch Ersatz, solange bis man sich um den Nachschub gekümmert hat oder das Gepäckstück wieder auftaucht.

Hilfsmittel zur Inkontinenzversorgung kühl und trocken lagern. Neben der richtigen Anwendung ist auch die Lagerung der Hilfsmittel wichtig. Vermeidet direkte Sonneneinstrahlung.

Bestätigung vom Arzt oder einen Hilfsmittelpass für Flugreisen – Eine Bestätigung vom Arzt in Englisch und Deutsch oder beispielsweise der Hilfsmittelpass von Coloplast, der gleich in mehreren Sprachen ausgelegt ist, solltet ihr dabei haben. Dadurch spart ihr euch einige unangenehme Fragen bei der Sicherheitskontrolle.

Dauerkatheter für längere Flugstrecken- Nicht jedes Flugzeug ist mit einer behindertengerechten Toilette ausgerüstet. Genauso wenig gestatten einige Fluggesellschaften das Kathetern am Sitzplatz nicht. Damit ihr nicht in die Bredouille kommt, nehmt einen Dauerkatheter mit.

Toiletten Check bietet Sicherheit. -Der Euro-Behinderten-WC-Schlüssel öffnet über 7000 barrierefreie Toiletten in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Den Schlüssel inkl. Behindertentoilettenführer gibt es unter www.cbf-da.de
Fordert gleich die Infomaterialien und Muster an unter info@rehability.de oder  Tel.: 06221 70 54 0 oder kommt zu unserer Inko-Sprechstunde in Heidelberg, Frankfurt und Dresden.
Inko-Sprechstunde:
Die Besonderheit an unserer Sprechstunde besteht darin, dass der Fokus auf die individuelle Beratung und dem Service liegt. Weg von den rein Technik bezogenen Sanitätshäusern oder verschreibungslastigen Apotheken, bei denen der eine oder andere bereits negative Erfahrungen gesammelt hat. In denen es zwar Verkäufer, aber keine “Berater” gibt. Wir legen Wert auf Service und zeigen, welches Produkt tatsächlich für euch in jeder Situation am besten passt. Hierfür gibt es Testprodukte, aber nicht nur das, sondern auch Anwendungsübungen.

Unsere Sprechstunde gibt es auch in den Filialen Frankfurt und Dresden:
Claudia Riedel und Fadia Moussa für Heidelberg
Jana Krannich und Steffen Scholz für Dresden
Claudia Riedel und Steffen Bender für Frankfurt
Mehr dazu und auch Musterbestellungen findet ihr unte

r http://www.rehability.de/inkontinenz/ oder vereinbart einen Termin unter: 06221 70 54 0

Über den Autor

Alexa Heinzmann

Keine Kommentare.

Hinterlasse eine Nachricht

Du musst angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien